Presseveröffentlichungen und Meldungen

Weiteres Wachstum: Initiative gewinnt im Februar neue Partner

Berlin, 6. April 2021 – Weiter geht’s – voran in Richtung Digitalisierung der Pflege: Mit zwei neuen Partnern in der FINSOZ-Initiative “Pflege-Digitalisierung” wächst das Netzwerk auf mittlerweile 47 engagierte Partner aus der Sozial- und Wohnungswirtschaft an – von Organsiationen der Wohlfahrt, Pflege und des Service Wohnens über Verbände, Netzwerke und Initiativen bis hin zu Start-ups und Lösungspartnern aus der Industrie und Softwarebranche.
Wir begrüßen im März 2021 herzlich die Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises gGmbH (APZ-MKK) und das Start-up LiberMi UG. Willkommen Dieter Bien und Hajo Michels.
Wir freuen uns auf eine partnerschaftlich gute Zusammenarbeit.

Herzlich Willkommen: Initiative begrüßt im Januar 2021 zwei neue Mitglieder

Berlin, 18. Februar 2021 – Wachsender Erfolg: Die im 1. Pandemie-Jahr gegründete Partner-Initiative “Pflege-Digitalisierung” des Digitalverbandes FINSOZ erhält weiteren Zuwachs: Im Januar 2021 schlossen sich der Initiative als ideeller Partner der “Pflege-Dschungel” von Inhaber Hendrik Dohmeyer und als Lösungs-Partner das Unternehmen Falke Care Competence unter Geschäftsführer Andreas Falke an.
Herzlich Willkommen – und auf eine partnerschaftlich gute Zusammenarbeit.

Lösungs-Partner treffen sich zum Gedankenaustausch im 1. Videocall

Berlin, 28. Januar 2021 – Effizientes Treffen: Im 1. gemein-samen Videocall der Lösungs-Part-ner der Initiative “Pflege-Digitali-sierung entwickelte sich mit dem Kennenlernen bereits die klare Idee, eine einheitliche Plattform für ein gesamtheitliches Offering von Produkten und Lösungen zu bauen, von der das gesamte Netzwerk profitieren wird. Gleichzeitig kommitteten sich die Partner, den Sozialaspekt des Unternehmertums in den Vordergrund zu stellen und das Thema “Digitalisierung” gemeinsam in den Markt und in die Umsetzung zu treiben. Als Basisverständnis wird im Vorfeld eine gemeinsame Definition von Digitalisierung erarbeitet.

Partner-Initiative schreibt Branchengeschichte – mit der 1. Digitalkonferenz “Digitale Pflegeimmobilie”

Berlin, 12. Dezember 2020 – Branchenvorreiter: Mit der deutschlandweit ersten Veranstaltung “Die digitale Pflegeimmobilie” haben die Partner-Initiative “Pflege-Digitalisierung” und der Digitalverband FINSOZ einmal mehr Branchengeschichte geschrieben.

Die Digitalkonferenz Anfang Dezember 2020 führte ein in die “Digitale Pflegeimmobilie” – in Möglichkeiten und Konzepte, Produkte und Schnittstellen und vorallem in die Vernetzung der Pflegebranche mit der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Das beharrliche Arbeiten an diesem Thema zeitigt jährlich mehr Erfolge: DANKE an alle Referenten und an alle Teilnehmer, die mit uns den Weg zur “Digitalen Pflegeimmobilie” beschreiten.

Ergebnis und Ausblick: Die Partner-Initiative wird im kommenden Jahr das Thema weiter treiben und es vor allem mit weiteren Veranstaltungen und operativen Maßnahmen fortführen und vertiefen.

Digitalgesetz DVPMG: Partner-Initiative und FINSOZ begrüßen Referenten-Entwurf

Berlin, 31. November 2020 – Der Referenten-Entwurf zum DVPMG steht – und ist in der Absicht, die Modernisierung des Digitale Versorgungs-Gesetzes (DVG) und des Patientendaten-Schutz-Gesetzes (PDSG) konsequent fortzuführen, aus Sicht der Partner-Initiative “Pflege-Digitalisierung” und des Digitalverbands FINSOZ zu begrüßen. Auch wenn das Modernisierungsgesetz zu einem Zeitpunkt kommt, da DVG und PDSG erst in die Phase der Umsetzung gelangen.

FINSOZ-Vorstand Prof. Dr. Dietmar Wolff: „Der Entwurf ist ein Anfang.“ So seien in dem Referenten-Entwurf zum DVPMG an einigen Stellen auch die Forderungen von Pflegeverbänden, Bündnissen und der FINSOZ-Initiative „Pflege-Digitalisierung“ eingeflossen, die nachdrücklich auf elementare Digital-Erfordernisse der Pflegebranche hinweisen. 

Aus Sicht der FINSOZ-Partner-Initiative „Pflege-Digitalisierung“ stimmt auch Thomas Eisenreich, Geschäftsführer Bundesverband der Betreuungsdienste e. V., der positiven Weichenstellung zu: „Das DVPMG ist der Schritt in die richtige Richtung: digitale Pflegeanwendungen werden zu Regelleistungen der Pflegeversicherung. Aufge­griffen wurde unter anderem die gemeinsame Partner-Forderung, nicht nur die Technik zu finanzieren, sondern auch die damit verbundene pflegerische Unterstützungsleistung. Die Abwendung von der Hardware und Hinwendung zur Softwareanwendung macht deutlich, wie die Zukunft aussieht.“
Mehr lesen unter: https://www.finsoz.de/pressemitteilungen

Ideelle Partner der Initiative teilen Wissen im 1. Netzwerk-Videocall

Berlin, 26. Oktober 2020 – Die Partner-Initiative “Pflege-Digitalisierung” ist in den multilateralen Austausch getreten – und hat sich erstmals in einer Videoschalte zum persönlichen Kennenlernen der ideellen Partner zusammengefunden.
Das Treffen diente dem Ziel des Auslotens von Interessen, Kompetenzen und gemeinsamen Themen, die im kommenden Jahr angegangen werden sollen. Die im Anschluss an den Videocall durchgeführte Umfrage unter den ideellen Partnern förderte das Interesse zutage, sich vor allem mit den Themenfeldern Digitalisierung, Infrastruktur, Digital-Kompetenzen und Digitale Teilhabe zu beschäftigen – und in diesem Zusammenhang die Leistungen der Lösungs-Partner der Initiative kennenzulernen. Diese Präferenzen spiegeln genau die Forderungen wieder, die wir als FINSOZ mit unserem 8-Punkte Forderungskatalogs zur “Digitalisierung der Pflege” in die politische und in die Branchen-Öffentlichkeit tragen. 
Mit Blick in das Jahr 2021 arbeiten wir nun an einem Maßnahmen- und Veranstaltungskatalog zur Umsetzung unserer Forderungen und Interessen als Partner-Initiative “Pflege-Digitalisierung”.
Der erste Schritt ist getan. Als zweiter folgt nun die erste Videoschalte der Lösungs-Partner untereinander – und im dritten Schritt das Matching aller Partner-Lösungen. 

FINSOZ im Gespräch mit MdB Dr. Roy Kühne über Pflege-Digitalisierung

Berlin, 10. Oktober 2020 – “Digitalisierungsprozesse müssen meßbar werden”, sagt MdB Dr. Roy Kühne im Videocall mit dem Digitalverband FINSOZ im Rahmen der FINSOZ-Initiative Pflege-Digitalisierung.
“Wir benötigen einen Wirkungsnachweis, nicht allein eine Ergebniskontrolle”, so Kühne, Berichterstatter für Pflege und pflegerische Versorgung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Gespräch mit FINSOZ-Vorstand Prof. Helmut Kreidenweis und Geschäftsführerin Thordis Eckhardt. Kühne unterstreicht das Anliegen der FINSOZ-Initiative, das “gesetzliche Regelungen zur Finanzierung von Digitalkosten in der Pflege” notwendig seien.
Das FINSOZ-Gespräch mit Dr. Kühne wird in einer weiteren Sitzung vertieft fortgeführt werden.
Mehr lesen unter: https://lnkd.in/gjwkNC8

Pflege benötigt politischen Willen zur Unterstützung

Mainz, September 2020 – Pflegewirtschaft braucht Digitalisierung – und macht jetzt mobil: Mit der Initiative „Pflege-Digitalisierung“ startete der Digitalverband FINSOZ im Juni dieses Jahres eine bundesweite Branchen-Plattform, die acht grundlegende Digital-Forderungen an die Politik adressiert, aus Branchensicht die notwendige Grundlage zur Digitalisierung der P!egewirtschaft bilden und im Rahmen einer nationalen Digitalstrategie einer Umsetzung bedürfen. Als Branchenvorreiter hat der Verband schon mit Ausbruch der Covid-19-Pandemie auf die mangelnde technologische Infrastruktur in den P!egeeinrichtungen und die vielerorts unzureichenden virtuellen Kommunikationsmöglichkeiten von Mitarbeitern und P!egebedürftigen intern und extern zum medizinischen Personal und zu den Angehörigen aufmerksam gemacht.
Mehr lesen unter:  Seniorenheim Magazin

Sozialwirtschaft braucht Digitalisierung: Plattform-Initiative startet Maßnahmenplan

Hannover, 10. August 2020 – Verbunden mit dem Appell „Sozialwirtschaft braucht Digitalisierung“ hat der Digitalverband FINSOZ die Branchen-Plattform „Pflege-Digitalisierung“ gestartet. Wo digitaler Nachholbedarf besteht und wie die Initiative zu Lösungen beitragen will, sagt FINSOZ-Geschäftsführerin Thordis Eckhardt im sgpREPORT-Interview. Der Nachholbedarf in punkto Digitalisierung sei in der Sozialwirtschaft „differenziert
zu betrachten“, sagt Eckhardt im Interview, das in voller Länge in der morgen (11. August) erscheinenden Ausgabe 14-2020 erscheint.
Mehr lesen unter: sgpReport

BKSB unterstützt Initiative “Pflege-Digitalisierung”

Köln, 7. August 2020 – Der Digitalverband FINSOZ e.V. (Fachverband Informationstechnologie in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung) hat im Juni die bundesweite Initiative „Pflege-Digitalisierung“ (www.pflege-digitalisierung.de) gestartet.
Der Bundesverband des kommunalen Senioren-und Behinderteneinrichtungene.V. (BKSB) hat sich der Initiative angeschlossen. „Die Digitalisierung wird uns in den nächsten Jahren verstärkt beschäftigen.Neue Technologien können uns helfen, Prozesse zu vereinfachen und unsere Dienstleistungen noch effizienter zu erbringen.“, so Dieter Bien, Vorsitzender des BKSB undGeschäftsführer der Alten-und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises gGmbH. 
Mehr lesen unter: BKSB

FINSOZ startet Initiative zur Digitalisierung der Pflege

  Hannover, 3. Juli 2020 – Der Digitalverband FINSOZ hat eine bundeweite Branchen-Plattform (https://pflege-digitalisierung.de/) ins Leben gerufen, die acht grundlegende Anforderungen an politische Entscheidungsträger im Land stellt. Gerade die Corona-Pandemie habe gezeigt, dass es hauptsächlich an einer leistungsstarken Netzwerk-Infrastruktur mangelt.
Mehr lesen unter: Altenpflege

Bundesweite Initiative “Pflege-Digitalisierung” gestartet: FINSOZ initiiert Branchen-Plattform

 Offenbach, 29. Juni 2020 – Sozialwirtschaft braucht Digitalisierung – und macht jetzt mobil: Mit der Initiative „Pflege-Digitalisierung“ startet der Digitalverband FINSOZ eine bundesweite Branchen-Plattform, die acht grundlegende Digital-Anforderungen an die politischen Entscheidungsträger im Land enthält und deren konkrete Umsetzung fordert. FINSOZ-Geschäftsführerin Thordis Eckhardt: „Die Corona-Pandemie führte uns im wahrsten Sinne des Wortes schlagartig vor Augen, woran es in den Sozialeinrichtungen in unserem Land vielfach mangelt: an einer flächendeckenden und leistungsfähigen Netzwerk-Infrastruktur, an moderner Hardware und an digitaler Ausstattung wie Mobil-Geräten zur internen Kommunikation der Mitarbeiter in den Häusern.“ Und Prof. Helmut Kreidenweis, Vorstandsmitglied FINSOZ, ergänzt: „Häufig mangelt es in den Sozialeinrichtungen auch am Digital-Wissen des Personals zur Integration der Technologien in den Arbeitsalltag. Im Ergebnis erschwert dieser Mangel die dringend benötigte digitale Kommunikation mit Hausärzten und Kliniken, aber auch die Aufrechterhaltung der sozialen Kontakte von Bewohnern mit ihren Familien und Freunden.“ Speziell in den Pflege- und Altenheimen besteht hoher Nachholbedarf.
Mehr lesen unter: EHEALTHCOM

Bundesweite Initiative “Pflege-Digitalisierung” gestartet

Hannover, 17. Juni 2020 – Mit der Initiative “Pflege-Digitalisierung” startet der Digitalverband FINSOZ eine bundesweite Branchen-Plattform, die acht grundlegende Digital-Anforderungen an politische Entscheidungsträger enthält und deren konkrete Umsetzung fordert.
Mehr lesen unter: Altenheim

FINSOZ startet Initiative zur Digitalisierung der Pflege

Hannover, 16. Juni 2020 – Zusammen mit Trägern, Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und gemeinnützigen Unternehmen hat der Digitalverband FINSOZ acht Digital-Forderungen an politische Entscheidungsträger formuliert.
Mehr lesen unter: Care Invest